Willkommen bei der bafob GmbH

Die bafob GmbH ist eine kleine, spezialisierte Firma, die Beratungen, Untersuchungen, Bauleitungen, aber auch Kurse in Bereichen wie Schadstoffe oder Bauphysik anbietet.
Hauptsächlich beschäftigen wir uns mit Schimmel und Asbest, aber auch andere Schadstoffe und Gerüche sind unser Metier. Wir beraten, untersuchen und analysieren. Wir leisten Fachbauleitungen und Gebäudeuntersuchungen, schreiben Gutachten und Forschungsarbeiten zu Schadstoffen am Bau und im Wohnbereich und unterrichten bei Weiterbildungen verschiedener Fachrichtungen.

Ausbildungs- und Kursangebot:

  • Asbestsanierer
  • Fachbauleiter Asbest
  • Schimmelsanierer
  • Bausensorik
  • Bauphysik im Bestand
  • Einführung zu Bauschadstoffen für ArchitektInnen, Bauherrschaft oder sonstige Interessengruppen

Kontakt: Tel. 076 515 87 59 oder via E-Mail

Aktuelles

Neue Vorschriften zu Radon
Ab 2018 gelten neue Radongrenz- und Richtwerte. Stephan Baumann informiert in der neusten Ausgabe von HK-Gebäudetechnik über die Radon-Problematik und die kommenden Änderungen in der Strahlenschutzverordnung: Neue Vorschriften zu Radon.

Wir sind jetzt offiziell eine vom
BAG-anerkannte Radon-Messstelle.
Wir machen aber nicht nur Messungen, wir beraten Sie auch in Bezug auf Radon-Sanierungen.
Dies ist umso interessanter, da die Strahlenschutzverordnung revidiert wurde, die unter anderem die Grenzwerte für den Umgang mit Radioaktivität bestimmt. In der neuen Strahlenschutzverordnung wird der Grenzwert für Radon (1000 Bequerel) abgeschafft und durch den Referenzwert von 300 Bequerell als Jahresdurchschnitt ersetzt. Wird dieser Wert überschritten, dann müssen Massnahmen zur Reduktion ergriffen werden.
Aktuell haben wir auch wieder viele Messungen für unser Forschungsprojekt in Betrieb.

Messgeräte bestellen per Mail radon@bafob.ch

Schadstoffuntersuchungen ab 2016 obligatorisch
Die bisherige Abfallverodnung TVA wird abgelöst: ab 2016 regelt die Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen (VVEA) die Abfallbewirtschaftung. Für den Bau bedeutet dies, dass mit jedem Baugesuch Angaben zu den zu erwarteten Abfällen „mit umwelt- oder gesundheitsgefährdenden Stoffen wie polychlorierte Biphenyle (PCB), polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Blei oder Asbest“ gemacht werden müssen. Eine vorgängige Untersuchung von Gebäuden, die vor 1990 gebaut wurden, auf diese Schadstoffe wird damit unumgänglich.

Agenda

Wir bieten Kurse massgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen. Hier einige Veranstaltungen, die demnächst stattfinden:

Derzeit sind keine Kurse geplant.

Veranstaltungen in der Vergangenheit

Fachreferate und Standauftritt an der Suisse Public
Vom 13. - 16. Juni 2017 auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern Wankdorf

Die Suisse Public ist die Trendmesse für führende Hersteller und Dienstleister aus den Bereichen Abfallentsorgung und Recycling, Gebäudeunterhalt und Industrie, Umwelttechnik, Abwasserbehandlung und Kanalisation, Kommunalfahrzeuge und -maschinen (SIK),
Wehr- und Rettungsdienste, Strassen, Signalisation und Verkehr, Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung (Pro Aqua), Informatik und Sicherheit, Sport und Freizeit.

Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand D25 in der Halle 1.1
Hier informiert Sie Stephan Baumann mit Fachreferaten über folgende Themen:

Radon und die neue Strahlenschutzverordnung
Radon ist ein radioaktives Edelgas, welches durch das Erdreich in Gebäude eindringt. Es ist, nach dem Rauchen, die wichtigste Lungenkrebsursache in der Schweiz.
2018 wird die neue Strahlenschutzverordnung eingeführt, diese regelt, unter anderem, auch den Schutz vor Radon neu, es bestehen neue Richtwerte, welche eingehalten werden müssen.
Der Vortrag zeigt die Radonproblematik, erklärt, wie gemessen wird und was man baulich machen kann, um die Probleme zum Verschwinden zu bringen.
Termin: Mittwoch, 10:00 - 10:30

Schadstoffe: Was müssen Gemeinden bei Bau- und Abrissgesuchen beachten?
Mit der neuen Abfallverordnung sind auch neue Aufgaben für die Gemeinden entstanden, sie müssen bei Abbruch- und Umbaugesuchen prüfen, ob ein Entsorgungskonzept besteht und ob der bisherige Bau auf Schadstoffe untersucht worden ist.
Dieser Vortrag zeigt die wichtigsten Punkte eines solchen Konzeptes und die häufigsten Fallstricke auf.
Termin: Donnerstag, 15:30 - 16:00

Asbest im Gebäudeunterhalt und Betrieb
Die neuen Erkenntnisse, wo Asbest überall vorhanden sein kann, machen uns allen das Leben schwer. Stark betroffen sind die, die den Gebäudeunterhalt machen. Wo sind die Risiken? Wie kann man sich schützen? Wie sind die Vorschriften?
Termin: Freitag, 14:30 - 15:00

Fachreferat Schadstoffsanierung
Anlässlich der HausBau ImmoMesse auf dem Expo-Gelände in Thun referiert Stephan Baumann über das richtige Vorgehen bei Schadstoffsanierungen.
Samstag, 20. Mai 2017, 10.30 bis 11.00 Uhr, Messelounge 1.420, Halle 1
Flyer zur Veranstaltung

1. Asbest- und Schadstoff-Kongress
8. bis 11. Dezember 2016 in Bern
Im Rahmen der Bau- und Energiemesse (8.-11.12.2016) an der Bea Bern organisierten wir in Zusammenarbeit mit Picadus die erste schweizer Schadfstoffmesse.
Am Freitag, 9.12. fand ausserdem ein Kongress zum Thema statt. Hier wurden Themen von Schadstoffen in Geräten, Epoxidharz, Führung einer Schadstoffbaustelle bis zu Radon behandelt.

Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website von Bau+Energie.